Willkommen auf unserer Homepage!

Sie können sich hier über Urlaubsmöglichkeiten in Groß Zicker informieren, eine Ferienwohnung mieten, ein paar Bilder betrachten oder sich einfach nur darüber wundern, daß Sie nicht schon längst auf dem Weg zu uns sind, um hier mal so richtig Ferien zu machen.

Groß Zicker befindet sich auf Mönchgut (der südöstlichen Ecke der schönen Insel Rügen). Als eines der ältesten Fischerdörfer Rügens ist es ein Ort, in welchem sich Traditionen und Bräuche weitestgehend erhalten haben, so daß man heute von einem “Museum” spricht. Das Pfarrwitwenhaus beispielsweise ist das älteste Wohnhaus Rügens.

Örtlichkeiten und Sehenswertes

Die Halbinsel Mönchgut und die gesamte Insel Rügen bieten reichlich Höhepunkte für Ihren Urlaub.

Vom “Bakenberg” hat man einen einzigartigen Rundblick auf vom Wasser umgebene naturbelassene Wiesen, Felder und baumbedeckte Hänge, sowie die Orte Klein Zicker, Thiessow, Gager und das Alt-Reddevitzer Höft.
Freunde des Wanderns werden hier ebenso auf ihre Kosten kommen wie begeisterte Strandgänger. Der Weg zur Ostsee beträgt knappe 3 km und ist schnell bewältigt. Wem die Ostseestrände im Sommer zu voll sind, der kann auf den Boddenstrand im Zickerschen Höft ausweichen. Früher ein echter Geheimtip, bietet dieser Strand mit “Südlage”, trotz seiner Abgeschiedenheit, sehr gute Aussichten für Sonnenanbeter. Wer ein paar Steine im Wasser nicht scheut, wird einen Besuch dort nicht bereuen.

Das Höft und die “Zickerschen Alpen” sind auch immer einen geruhsamen Spaziergang wert. Man kann hier durchaus mal eine Weile querfeldein streifen und sich an der schönen Landschaft und Aussicht erfreuen. Der Blick vom Höft reicht bei gutem Wetter bis an die Küste Greifswalds oder zu den Kirchen Stralsunds sowie weit in das Innere der Insel. Wanderfreunden seien aber vor allem die Vor- und Nachsaison ans Herz gelegt. Im Frühjahr und Herbst bieten sich landschaftliche Reize, die ihresgleichen suchen; beispielsweise wenn das Höft zur Blütezeit der einzelnen Blumen jeweils in einer anderen Farbe erstrahlt oder der September mit mildem vorherbstlichem Wetter lange und ausgedehnte Wanderungen ermöglicht und diese mit malerischen Sonnenuntergängen belohnt.

Die Radwege der näheren Umgebung bieten eine günstige Alternative zum Auto. Ausflüge zu den Ostseebädern oder anderen Sehenswürdigkeiten wie Jagdschloß Granitz sind problemlos mit dem Rad zu bewältigen. In den Sommermonaten werden jedoch auch Fahrten mit dem Schiff vom Hafen Gager aus angeboten. Ziele sind dabei meist die Insel Vilm, die Kreidefelsen von Saßnitz oder die Insel Usedom.